Logo Campingplatz Weserfreizeit Erder

Platzordnung des Campingplatzes Weserfreizeit Erder

  • §1 Mit dem Betreten unseres Campingplatzes erkennt der Camper bzw. Besucher die nachfolgende Platzordnung uneingeschränkt ein.
  • §2 Auf Sauberkeit legen Sie sicher ebenso großen Wert wie wir.Deshalb bitten wir Sie, die sänitären Anlagen so zu verlassen, wie Sie sie vorgefunden haben. Kleinkinder dürfen nur in Begleitung Erwachsener in die Sanitär- und Toilettenräume.Wer Toiletten und Waschräume vorsätzlich oder fahrlässig verunreinigt,hat die entstandenen Reinigungskosten zu erstatten und muß mit sofortigem Platzverweis rechnen.
  • §3 Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die anderen Gäste und vermeiden Sie ruhestörenden Lärm. Stellen Sie Radios, Fernsehgeräte usw. immer so ein, dass Sie andere nicht stören. Während der Ruhezeiten sollten auch laute Gespräche vermieden werden. Die Nachtruhe beginnt um 22.00 Uhr und endet um 7.00 Uhr. Von 13.00 bis 15.00 Uhr ist Mittagsruhe. In den Ruhezeiten nehmen wir keine neuen Gäste auf. Es dürfen während dieser Zeit auch keine Fahrzeuge auf dem Platz bewegt werden. Familien mit Kindern bitten wir, Ihre Kinder auf die Ruhezeiten aufmerksam zu machen, falls dies erforderlich ist. Lärmverursachende Arbeiten, wie etwa Rasenmähen, sind an Sonn- und Feiertagen sowie in den Ruhezeiten und nach 20.oo Uhr nicht erlaubt.
  • §4 Es dürfen nur Haustiere(Kleintiere) auf dem Campingplatz mitgebracht werden, die in einem Wohnwagen oder Mobilheim untergebracht werden können.Sind die Tiere Ursache von Lärmbelästigungen, so kann die Platzverwaltung das Mitbringen dieser Haustiere verbieten. Haustiere sind nur dann auf dem Campingplatz zu gelassen,wenn diese innerhalb des gepachteten Platzes so gehalten werden, dass andere Camper weder belästigt noch gefährdet werden. Außerhalb des eigenen Platzes müssen die Haustiere unbedingt an der Leine geführt werden.Verschmutzungen, die die durch Haustiere verursacht werden,sind sowohl innerhalb als auch außerhalb des gepachteten Platzes vom Halter sofort zu entfernen. Bei Verstössen gegen diese Bestimmungen kann die Campingplatzverwaltung im Einzelfall das Mitbringen von Haustieren untersagen. Kampfhunden,gleich welcher Rasse, ist der Aufenthalt in der Anlage untersagt. Es wurde in letzter Zeit beobachtet, das Essensreste für irgenwelche Tiere auf dem Campingplatz abgelegt wurden.Wir bitten Sie nochmals , dies strikt zu unterlassen, denn dadurch werden Ratten usw. angezogen.
  • §5 Je Stellplatz (bzw. Pächter) darf nur 1 Kraftfahrzeug mitgeführt werden und muß auf dem gepachtetem Platz abgestellt werden. Ein evtl. 2.Fahrzeug muß auf dem Parkplatz vor dem Campingplatz abgestellt werden.Das Abstellen von Kraftfahrzeugen sowie anderen Sachen auf den Gehwegen ist nicht gestattet. Wenn Sie Besuch bekommen, sind Sie als Tagesgäste anzusehen, egal wann Sie anreisen.
  • §6 Die Kosten für den Wasserverbrauch werden im Umlageverfahren abgerechnet bzw. weiterbelastet. Das Waschen von Fahrzeugen jeglicher Art,außer Wohnanhänger, ist nicht gestattet. Ebenso ist das Rasensprengen und die Benutzung von Wasser zu Kühlzwecken (Motorboote) sowie die sonstige missbräuchliche Wasserverwendung nicht erlaubt.
  • §7 Da sich die Entsorgung Ihres eigenen entstandenen Müllīs als vorzüglich herausgestellt hat , und zwar in der Weise,das Sie den Müll mit nachhause nehmen, wollen wir so beibehalten. In Ausnahmefällen stehen Ihnen gegen eine Gebühr aber Müllbeutel zur Verfügung. Glas können Sie in Container , die an der Hautpstrasse stehen, bringen. Für Papier steht Ihnen eine Tonne zur Verfügung. Für Grünabfälle und Rasenschnitt steht ebenfalls ein Platz zur Verfügung.
  • §8 Jeder Campingplatzinhaber hat die Möglichkeit,einen Stromanschluß gegen Gebühr zu benutzen. Der Zählerstand wird vom Verpächter am Saisonende ( 31.10.d.J.) abgelesen und der verbrauchte Strom abgerechnet.Alle persönlichen vom Camper benutzten Kabel und Elektrogeräte müssen den VDE- und EVU Vorschriften entsprechen.Er haftet für evtl. Folgeschäden, die durch Mißachtung der gesetzlichen Bestimmungen entstanden sind.
  • §9 lt. Aufforderung des Reg.-Präsidenten (Wasserwirtschaftbehörde) sind auf den Dauerplätzen sämtliche Einfriedungen, Pfähle und sonstige Aufbauten bis zum 1.11.d.J. zu räumen. Der Rasen muß am Saisonende kurz gemäht sein. Ebenso müssen auch private Stege entfernt werden. Bei Nichtbeachtung wird dieses vom Verpächter auf Kosten des Pächters vorgenommen. Steinplatten sind gestattet, diese können im Herbst liegenbleiben. Das Betonieren einer Stellfläche ist verboten.
  • §10 Der Campingplatz ist eine Freizeit- und Erholungseinrichtung.Außerhalb der Monate April bis Oktober ( also November bis März ) darf der Campingplatz nicht mit Fahrzeugen gleich welcher Art, befahren werden. Das Hausrecht wird jeweils vom diensthabenden Platzwart ( auch vertretungsweise ) im Auftrag des Besitzers ausgeübt. Jede Person,die den Campingplatz betritt,erkennt die Platzordnung an.Mit Abschluss eines Pachtvertrtages über einen Dauerstellplatz erkennt der Pächter diese Platzordnung an, die wesentlicher Bestandteil der Dauerpachtverträge ist.Camper, die keinen ordnungsgemäßen unterschriebenen Vertrag an den Besitzer zurückgesandt haben, haben keinen Anspruch auf einen Platz. Die vorstehende Platzordnung tritt am 1.4.2016 in Kraft. Änderungen im Sinne der Allgemeinheit bleiben vorbehalten. Verstösse gegen diese Platzordnung müssen wir ernst nehmen und mit Kündigung bzw. mit Platzverweis ahnden. Im Fall eines Platzverweises ist der Platz innerhalb von zwei Tagen zu räumen. Eine Pachtrückerstattung erfolgt nicht. Für die Einhaltung dieser Bestimmungen danken wir im Namen ihrer Nachbarn. In Erder wünschen wir Ihnen eine angenehme Erholung und eine sonnige Freizeit. Diese Platzordnung ist für jeden einsehbar ausgehängt.
  • Mängel und Beschwerden können bei uns (siehe Kontakt) angegeben werden.